Die Brüder Löwenherz

Autorin: Astrid Lindgren
Seiten: 240
Verlag: Oetinger Verlag
Kaufen? HIER oder HIER


Jeden Abend erzählt Jonathan seinem kleinen Bruder Krümel vom Land Nangijala, dem Land der Sagen und der Märchen. Nangijala ist das Land, in das die Menschen nach dem Tode kommen. Und bald ist es so weit. Jonathan und Krümel treffen sich in dem geheimnisvollen Paradies, in dem alle Menschen friedlich zusammenleben. Doch das Leben in Nangijala wird von einem grausamen Tyrannen bedroht und damit beginnt ein aufregendes Abenteuer für die Brüder Löwenherz .

Meine Meinung: Erst neulich habe ich das Buch, welches mir zum ersten Mal in der Grundschule vorgelesen wurde und als absoluter Klassiker zählt, wiederentdeckt und deshalb gibt es hier nun eine kurze Rezension davon für euch. Die Geschichte beginnt, wie man es am Inhalt bereits erahnen kann, ganz anders als ein klassisches Kinderbuch, denn der Held der Geschichte, Jonathan, stirbt. Sein kleiner Bruder Karl ist hingegen schwer krank und er weiß, dass er bald sterben wird. Der Schmerz der Eltern muss unvorstellbar sein, denn sie verlieren beide Söhne, ihre einzigen Kinder. Schwer zu sagen, woher Astrid Lindgren die Inspiration für die Geschichte der beiden Brüder hatte, doch ihr Schicksal ist mehr als tragisch und geht wohl jedem ans Herz. Man gewinnt sowohl Jonathan, als auch den kleinen Krümel, sehr lieb und die Tatsache, dass beide sterben, ist unfassbar traurig. Doch schon bald stellt sich heraus, dass sich die beiden Brüder nicht lange danach wiedersehen. In Nagijala. Ein wunderschöner Ort, die Welt nach dem Tod. Die Autorin hat ein wundervolles Land geschaffen, welches man sich aufgrund der detaillierten Beschreibungen nahezu perfekt vorstellen kann. Die Vorstellung, nach dem Tod dorthin zu gehen ist irgendwie ein schöner Gedanke und die Botschaft, keine Angst davor haben zu müssen, zu sterben, wird mehrmals deutlich. Für mich ist Die Brüder Löwenherz zurecht ein Kinderbuchklassiker, den jeder einmal gelesen haben sollte. 

Kommentare