Herzschlagzeilen ♥ Rezension

Autorin: Jutta Wilke
Seiten: 256
Verlag: Coppenrath Verlag
Preis: 9,95€ (Hardcover)
Meine Bewertung: 4/5 Punkten


Isa träumt von einer Karriere als Starjournalistin. Die Titelstory ihres Lebens ist zum Greifen nah, als sie glaubt, Zeuge einer geplanten Entführung geworden zu sein. Das vermeintliche Opfer ist ihr Mitschüler Marc, Sohn des Oberbürgermeisters. Isa macht sich mit Feuereifer daran, Marc zu beschatten. Bevor sie mit der Enthüllungsstory an die Öffentlichkeit gehen will möchte sie mehr über ihn herausfinden. Leider bleibt Marc ihr Interesse an seiner Person nicht verborgen und in der Not spielt Isa die glühend Verliebte. Marc beißt an und bald weiß Isa nicht mehr, wo ihr der Kopf steht.

Meine Meinung

Herzschlagzeilen ist ein Buch, welches ich eher durch Zufall gefunden habe und ich war sehr gespannt, wie mir die Geschichte letztendlich gefallen würde, da ich keine allzu großen Erwartungen hatte, wenn ich mich auch gleichzeitig darauf gefreut habe es endlich zu lesen. Es geht um Isa, die schon lange davon träumt, Journalistin zu werden und als sie endlich ihr lang ersehntes Praktikum bei der Zeitung bekommt, ist sie überglücklich. Durch puren Zufall, wie sie glaubt, wird sie Zeugin bei der Planung der Entführung des Sohns des Bürgermeisters, Marc. Sie wittert ihre große Chance zum Durchbruch und möchte die unglaubliche Story unbedingt veröffentlichen, jedoch fehlen ihr noch einige Hintergrundinformationen, deshalb versucht sie, vorab möglichst viel über ihn herauszufinden. Jedoch läuft das Ganze nicht ganz so, wie Isa sich es eigentlich geplant hatte. Das Buch hat sich wirklich schnell und leicht lesen lassen, sodass ich es innerhalb weniger Tage durchgelesen habe. Isa mochte ich als Hauptprotagonistin sehr gerne. Sie ist das nette Mädchen von nebenan, man muss sie einfach mögen. Isa ist sehr zielstrebig und versucht, ihren Traum, auch nach dem Praktikum beim Stadtanzeiger bleiben zu können, so bald es geht zu verwirklichen. Ich konnte (fast) immer mit ihr mitfühlen und ihre Gedanken nachvollziehen. Und da das Buch sich komplett um Isas Gefühlschaos dreht, das sie gerade durchlebt, wurde es in dieser Hinsicht auch nie langweilig. Sie stolpert zudem von einer peinlichen Situation in die Nächste, was sehr unterhaltsam war. Isa ist manchmal aber auch etwas naiv. Ihre Familie wie zum Beispiel ihre kleine Schwester Kiki oder auch ihr bester Freund Luke wurden bildhaft und durchaus symphatisch beschrieben. Herzschlagzeilen ist ein wundervolles und gleichzeitig lustiges Buch für Zwischendurch, dass mir während des Lesens viel Freude bereitet hat. Da es mir so gut gefallen hat empfehle ich es euch natürlich auch gerne weiter.

Kommentare