Weihnachten im Schuhkarton ♥

Hallo meine Lieben ♥
Heute möchte ich euch die Aktion Weihnachten im Schuhkarton vorstellen. Eigentlich geht es auf meinem Blog ja um Bücher, aber ich wurde so lieb gefragt, ob ich nicht gerne über die Aktion berichten und euch davon erzählen möchte, dass ich gleich Ja gesagt habe. Ich kann euch natürlich nicht dazu zwingen, euch weiter darüber zu informieren oder sogar mitzumachen, aber ich glaube einfach, dass ich eben durch meinen Blog eine tolle Möglichkeit habe, mehr von euch zu erreichen und für die Aktion zu begeistern. In den letzten 19 Jahren sind durch die Aktion Glaube, Hoffnung und Liebe für über 6,5 Millionen Kinder, die oft noch nie in ihrem Leben ein Geschenk bekommen hatten, mit Händen greifbar geworden.

Déborah Rosenkranz: Ich glaube, dass wir Momente oft unterschätzen. Für uns ist das eine Kleinigkeit, so ein Geschenk zu verschenken, sogar ein Geschenk zu erhalten, das vergessen wir ratzfatz. Aber ich glaube, Kinder, die das gar nicht gewohnt sind, schätzen das viel länger und sie wissen: Oh, da war jemand, der hat an mich gedacht, der ist für mich da. Wir können nicht die Welt retten, aber wir können diesen einen Moment schaffen und hoffen, dass viel mehr daraus entsteht.



Noch bis zum 15.11.2015 ruft Geschenke der Hoffnung dazu auf, einen mit neuen Geschenken gefüllten Schuhkarton an einem von Tausenden Abgabeorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz abzugeben und so einem Kind unvergessliche Freude zu bereiten. Nach Abgabeschluss werden die Päckchen in osteuropäische Länder und die Mongolei transportiert und dort von örtlichen Kirchengemeinden verteilt. Mehr Informationen findet ihr HIER

 

In meiner Grundschule haben wir 2011 bereits zusammen mit allen Klassen gemeinsam einen Schuhkarton gepackt und seitdem kenne ich die Aktion auch eigentlich schon. Das Besondere daran ist eben, dass man hier selbst etwas bewirken und auch schon als Schülern mithelfen kann. Da ich selbst noch in die Schule gehe, sind Geldspenden immer etwas schwierig und selbst wenn, dann hat man einfach zu viele offene Fragen. Deshalb ist Weihnachten im Schuhkarton eben eine tolle Alternative. Eure Emmi ♥

Kommentare

Kommentar veröffentlichen