Mein liebstes Weihnachtszitat, Lieblingswinterfilme und andere unwichtige Gedanken einer Buchbloggerin!

Hallo meine Lieben!
Jetzt sind es nur noch 2 Tage und dann ist endlich Weihnachten ♥ Freut ihr euch schon? Leider ist damit dann aber auch Lenis und mein Adventskalender zu Ende. Heute bin ich mal wieder dran und  habe fieberhaft überlegt, was ich euch heute für einen Post schreibe. Da ich aber sowieso schon etwas länger einen Post wie diesen schreiben wollte, dachte ich mir: Hey! Wieso denn nicht heute? Also setze ich mich jetzt hin und schreibe mir mal alles von der Seele, was ich euch schon immer mal mitteilen wollte! Wir werden ja sehen ob das was wird :D Wenn ihr solche Post öfter lesen wollt, lasst es mich bitte in den Kommentaren wissen.


Ich persönlich mag die Weihnachtszeit einfach total gerne. Besonders um diese ganz besonders schöne Zeit im Jahr lese ich aber auch oft sehr viel und schaue auch viel mehr Filme oder Serien ♥ Ich liebe es, sich einfach mal mit warmen Socken, einer Tasse Tee und einem tollen Buch hinzukuscheln und dabei ein paar Weihnachtsplätzchen essen. Momentan lese ich noch Die 100 und bisher gefällt es mir richtig gut. Ich weiß nur noch nicht, wann ich euch eine Rezension dazu schreiben kann, da ich im Januar für meine Abschlussprüfungen werde lernen müssen, die dann im Februar auf mich warten.


Da fällt mir gleich noch eine andere Frage ein, die ich euch ursprünglich über Instagram stellen wollte, es dann aber irgendwie verpasst habe. Lest ihr eigentlich um die Weihnachtszeit nur winterliche Bücher oder nehmt ihr da keine Rücksicht? Wenn ihr tolle Winterbücher kennt, könnt ihr mir ja ein paar Empfehlungen in die Kommentare schreiben. Ich denke jedes Jahr, wie gerne ich um die Weihnachtszeit mal ein paar winterliche Geschichten lesen würde, aber weiß nicht, welche Bücher da wirklich Lesenswert sind.


Nun möchte ich euch mein allerliebstes Weihnachtszitat vorstellen. Dabei handelt es sich um ein paar wirklich wundervolle Zeilen aus *Trommelwirbel* einem Buch. Wer hätte das gedacht? Die Zeilen stammen ausgerechnet vom einem der größten Weihnachtshasser, den es wohl gibt. Wer hat schon eine Vermutung?



Vermutlich wussten es die meisten von euch schon. Es handelt sich hierbei um den Grinch. Bis eben wusste ich auch gar nicht, dass die Buchvorlage zum Film aus dem Jahr 1957 ist. Dabei handelt es sich um ein Kinderbuch im Original von Theodor Seuss Geisel, oder auch nur Dr. Seuss. Der Grinch war übrigens nicht sein einziges Werk. Von ihm gibt es auch noch viele andere Kinderbücher.

Und da sind wir auch schon beim Thema Weihnachtsfilme! Meine Lieblingswinterfilme sind Der Polarexpress, Santa Clause - Eine schöne Bescherung, Die Hüter des Lichts und Der Grinch. Oh! Halt!Fast hätte ich jetzt Der kleine Lord von 1980 vergessen, der auch zu meinen absoluten Lieblingsfilmen im Winter zählt. Es ist nur eigentlich kein richtiger Weihnachtsfilm. Was sind eure Lieblingsweihnachtsfilme? Habt ihr eigentlich schon Ferien oder Urlaub? Ich hatte gerade eben meinen letzten Schultag für dieses Jahr. Bis zum nächsten Post hier auf meinem Blog am 24.Dezember wünsche ich euch noch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit! Eure Emmi

Kommentare

  1. Ich lese ganz viele verschiedene Bücher über Weihnachten, mir macht das nichts aus! <3 :) Schöne Weihnachten schon einmal <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen